Anfertigung von Decals

Als Privatperson oder Kleinserienhersteller im Modellbau haben sie bei uns die Möglichkeit die für ihre Bausätze notwendigen Decals drucken zu lassen. Wir drucken ausschließlich im Siebdruckverfahren (keine ALPS,OKI oder sonstige PC-Ausdrucke) bei einer Mindestauflage von 50 Stück im Format von ca. DIN A5. Wir sind in der Lage ihre Wünsche grafisch und drucktechnisch umzusetzen. Sowohl die Anzahl der zu druckenden Farben als auch die Farbwahl nach RAL, Pantone oder HKS ist für uns kein Problem. Auch Sonderfarbtöne wie Gold, Silber bis zum Chromeffekt oder auch Tagesleuchtfarben können wir als hochwertige Decals anfertigen.

Die häufigsten an uns gestellten Fragen

In welchem Papierformat arbeiten sie?
Die für den Druck nutzbare Fläche entspricht etwa einem DIN A5 Papierformat, d.h. ungefähr 150 X 250 mm.

Wie viele Decalbögen muß ich dann abnehmen? Die Mindeststückzahl beträgt 50 Stück.

Ab welcher Auflagenhöhe lohnt sich der Druck von Decals? Der Endpreis eines Decalbogens ist von drei Faktoren abhängig.

Eins ist dabei ganz sicher: Kostengünstige Decals lassen sich nur über eine möglichst hohe Stückzahl realisieren.

 

Kann ich die grafische Arbeit selber machen?
Grundsätzlich ja, aber nur wenn wir diese Daten selber nacharbeiten können. Bis zum kompletten Layout des Decalbogens kann alles selbst gemacht werden.

 

Was für Unterlagen werden für das Herstellen von Decals benötigt? Wenn die grafischen Arbeiten von uns erledigt werden sollen brauchen wir, neben diversen Fotos, ein konkretes Modell für das die Decals gefertigt werden sollen. Ein Modell (es kann auch das Urmodell oder ein Gipsabdruck des Modells sein) ist notwendig, um die Decals in der Größe anpassen zu können.Die Bilder sollten hochauflösend und scharf sein, damit auch Details zu identifizieren sind. Vorteilhaft sind mehrere Bilder von allen Seiten des Originals. Ein einzelnes Bild, vielleicht im Web gefunden und auch noch unscharf ist als Arbeitsgrundlage nicht zu verwerten!